So now you’re in prison…

Eine Anleitung für das Gefängnis ab 3.9.1

Du bist in der Klescher Rehbilitation Facility gelandet? Du weißt nicht wie du wieder herauskommst und wann? Oder möchtest es wissen bevor du in diese Lage gerätst? Dann bist du hier richtig!

Dieser Artikel umschreibt die Gefängnis-Mechanik und das Arbeiten in der Mine wie es in der Alpha 3.9.1 vorzufinden ist.

Übersicht der Räumlichkeiten

Der Respawn-, bzw. Aufwachpunkt liegt in deinem eigenen, kleinen Pod welcher via Treppen an den zentralen Hauptraum angebunden ist. An der Ausgangstür des Pods wird dem Insassen auf einem Bildschirm das Gefängnissystem und -regeln nähergebracht. Ob man auf „Enroll“ drückt oder nicht ist momentan egal.

Im Hauptraum befinden sich im Zentrum die Konsolen, auf welchen Information zum Strafmaß erhältlich sind: Die Anzahl der Merits, die Zeit die schon abgesessen wurde, was abbezahlt wurde und wie viel Zeit noch abgesessen werden muss.

Im Hauptraum gibt es auch den Zugang zur Mine („Work Mines“) und den Ausgang zur Oberfläche, wenn das Strafmaß abgelaufen ist („Inmate Processing“). Diese sind mit den roten Leuchtschriften oberhalb des Ganges gekennzeichnet.

Beim Eingang der Mine gibt es Automaten („Commissary“) bei denen Nahrung, Wasser und Ersatz-Miningtools, sowie Medpens zur Verfügung stehen. Im Moment sind diese alle kostenlos.

Das Strafmaß

Je nach Crimestat und den Verbrechen (Im Journal nachlesbar) variieren die Strafzeiten zwischen ca. 15 Minuten und bis zu 14 Stunden. Ausbruchsversuche, sowie tätliche Angriffe auf andere Insassen, werden mit zusätzlicher Zeit bestraft.

Man kann die Strafzeit mit dem Verdienen sogenannter Merits verkürzen. Diese sind die Währung im Gefängnis. Merits können mit der Abgabe von Materialbrocken, die in der Mine abgebaut werden können, verdient werden.

Im Moment ist die Verkürzung des Strafmaßes die einzige Verwendung der Merits, auch läuft die Strafzeit in Echtzeit ab, d.h. man kann ausloggen und die Zeit wird trotzdem verstreichen.

Die Mine

Zu den Minen kommt man über den Gang aus dem Hauptraum, welcher mit „Work Mines“ beschriftet ist. Dieser Gang teilt sich auf, links der Eingang, rechts der Ausgang der Minen.
Vor dem Eingang findet man die Automaten der Commissary.

Während im Hauptraum überall atembare Luft vorhanden ist, gibt es in den Minen keine Atmosphäre, daher beim Betreten darauf achten ob der Helm getragen wird!

Dies führt zu einem Aspekt der Mine: Das Luft-Mangement. Durch den Sauerstofftank ist der Aufenthalt in der Mine begrenzt. Folgt man einem der Gänge, kann man Stationen finden, die den Sauerstoff auffüllen können. Diese haben allerdings nur geringe Kapazitäten und füllen sich selber nur sehr langsam wieder auf.

Die Mine besitzt beim Eingang einen zentralen Raum, von welchem die verschiedenen Gänge abgehen. Diese sind in nummerierte Abschnitte eingeteilt welche durch kleine Schilder an der Decke gekennzeichnet sind. Die Rückseite dieser Schilder zeigt „Exit“ an, wenn man sich verirrt, können diese hilfreich sein.
Wenn man die Mine betritt, führt der linke Gang zu einem Raum mit einer Boxarena in welcher man Streitigkeiten mit anderen Gefangenen austragen kann.

Denn, während im Hauptraum eine Armistice Zone besteht, kann man in der gesamten Mine Waffen bzw. das Multitool nutzen, sowie unbewaffnete Angriffe ausführen.

Zum Sammeln der Rohstoffe findet man in den Gängen kleine Steine die mit dem „Pyro RYT Multi-Tool“ mit ausgerüstetem „OreBit Mining Attachement“ abbauen kann.

Der Stein zerfällt nun in kleine Stücke, welche per Hand aufgenommen und ins persönliche Inventar via „stow“ gepackt werden können.

Hat man genug gesammelt, gibt es am Ausgang eine Station „Material Deposit“ in der man alle Steine im persönlichen Inventar in Merits umtauschen kann. Diese greift automatisch auf das Inventar zu. Man kann keine Steine mit in den Hauptraum nehmen! Diese werden bei Betreten der Luftschleuse entfernt.

In der Mine gibt es 3 verschiedene Materialien, welche unterschiedlich viele Merits wert sind:

  • Hadanit: 460 Merits pro Stein
  • Dolivine: 250 Merits pro Stein
  • Aphorite: 60 Merits pro Stein

Ein Scan des Steines verrät das Material unten rechts.

Flucht mit unlauteren Mitteln

Es gibt auch einen Fluchtweg aus dem Gefängnis, welcher einem Erlaubt ohne Absitzen der Strafe an die Oberfläche zu gelangen. Doch selbst wenn man diesen findet, sollte man einen Freund an der Oberfläche haben, der einen abholt. Sonst wird man nicht weit kommen.
Auch wird dieser Freund womöglich selber einen Crimestat riskieren, da das Gefängnis auf der Oberfläche von Aberdeen eine Sperrzone ist.

Auch können Ausgebrochene ihre Ausrüstung erst ändern, wenn sie ihren Crimestat z.B. in Kareah gehackt und beseitigt haben.

Um den Ausbruch nicht zu spoilern, wird er hier nicht weiter beschrieben.

Häufige Probleme & Bugs – Stand Alpha 3.9.1

  • Aufwachen im Gefängnis in normaler Ausrüstung & Waffen: Anstelle des Prison Suits & Multitools hat man weiterhin seine normale Ausrüstung an. Ein Respawn via Backspace kann dies richten. Allerdings sind die ausgerüsteten Items dann bei der Entlassung oft aus dem Inventar verschwunden.
  • Aufwachen ohne Multitool; Multitool verschwindet / wird beim Minern fallen gelassen und ist nicht aufhebbar: In diesen Fällen kann man sich in der Commissary ein neues Multitool nehmen. Ein Respawn oder ein Server-Wechsel können bei fortlaufendem Problem ein weiterer Ansatz sein.
  • Commissary-Multitool hat kein Mining-Attachment: Einfach so lange ein neues Multitool aus dem Automaten ziehen, bis es eins hat.
  • Generelle Mining-Probleme / Probleme beim Aufheben von Steinen: Oft beeinflusst die Server-Performance die Funktionalität des Minerns (z.B. plötzlich springende Strahl-Intensität). Ein anderer Server kann helfen, manchmal muss man aber einfach abwarten und es an einem anderen Tag probieren.
  • Nach Entlassung wacht man im Prison-Suit auf: Dieses Phänomen bedeutet oft, dass die vorher getragene Ausrüstung aus dem Inventar verschwunden ist. Den Prison-Suit und Helm kann man jedoch einfach ausziehen.
  • „Geister-Steine“ Es wird ein Stein mehr in der Depositkonsole angezeigt, als im Inventar ist, wodurch der „Deposit“ Knopf nicht funktioniert/es kommt eine Fehlermeldung.

Mit diesen Tipps scheint ein Aufenthalt im Gefängnis gar nicht mehr so schlimm! Für weitere Anregungen, Fragen oder Hinweise was fehlt, nutzt gerne die Kommentarfunktion!